DIY Hustenbalsam ~ zum Herbst die Hausapotheke sinnvoll bestücken

DIY Hustenbalsam ~ zum Herbst die Hausapotheke sinnvoll bestücken

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Sobald man anfängt, den Thymian zu hacken,
duftet das ganze Haus einfach herrlich.
Alleine dafür lohnt es sich schon,
das „selbermachen“ einmal auszuprobieren.

Außerdem mögen wir es, wenn alle irgendwie mithelfen können,
etwas zu „produzieren“.
Der eine pflückt, der andere hackt klein, der nächste rührt
und der kleine Stern schnuppert.

Diesen Hustenbalsam habe ich bereits im März schon für uns zubereitet.
Da war es draußen noch kalt und uns hatte alle ein böser Husten erwischt.
Besonders nachts kamen wir gar nicht zur Ruhe.
Durch meine Kräuter- und Aromaleidenschaft
hatte ich mir Thymian und Johanniskrautöl gemerkt.

Ich fand auch einen Balsam, den ich in einer
Berliner Apotheke hätte bestellen können.
Aber bis zur Ankunft wäre unser Husten wahrscheinlich längst vorbei
oder viel zu schlimm gewesen.
Also beschloß ich, das ich das auch selber hinbekomme.

Falls jemand lieber bestellt,
hier der link zum bestellen:
*Werbung*
(unbeauftragt/unbezahlt)

Hustenbalsam Bahnhofsapotheke Berlin (bitte anklicken

Noch ein wenig recherchiert und dann konnte ich die
noch benötigten Zutaten besorgen.

Dazu sei gesagt, das ich Ätherische Öle und Kräuteröle, 
wie das Johanniskrautöl, und auch Bienenwachs
einfach immer zu Hause habe.
Das wird vielleicht bei euch nicht so sein.
Daher bietet es sich an, den Balsam schon für den Notfall
bereit zu haben.
Ihr könnt in Ruhe alle Zutaten besorgen,
den Balsam herstellen
und dann der nächsten Erkältungswelle
völlig beruhigt entgegentreten.

Meinen aktuell genutzten Balsam habe ich im März zubereitet
und dann im Kühlschrank aufbewahrt.
Jetzt im September ist er noch genau so, wie ich ihn im März abgefüllt habe.

Er duftet sogar noch genau so herrlich !!!

Vor der ersten Anwendung würde ich den Balsam allerdings aus dem Kühlschrank nehmen und etwas bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Und es gibt natürlich einen Anhang mit dem Rezept.
Am Anfang des Artikels
einfach den Link anklicken und dann könnt ihr das Rezept
sogar ausdrucken und abheften, wenn ihr mögt.

Und jetzt aber ganz viel Spaß beim selbst ausprobieren,

Eure Lena 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.