Dalgona Kaffee

Dalgona Kaffee

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

[enthält Werbelinks]

Muss man eigentlich jeden Trend mitmachen?
Vielleicht eine berechtigte Frage,
die ich mir öfter mal stellen sollte…

ABER ganz bestimmt nicht,
wenn es um das Thema Kaffee geht!!!

Seit einiger Zeit schon beobachtete ich
den DalgonaKaffeeTrend im Netz
und zögerte das unvermeidliche hinaus…

Irgendwie war mir wohl von Anfang an klar,
das ich diese mir völlig neue Art des kaffeetrinkens 
nicht bloß mögen würde…
(es stand die Gefahr einer neuen Sucht ins Haus)

Und schließlich kam der Tag, an dem ich loszog,
um mir alle nötigen Zutaten zu besorgen.

Das war nicht besonders schwer,
denn ich brauchte nur löslichen Kaffee. 

Dann kam der erste Versuch und was soll ich sagen,
dieser überzeugte mich schon voll und ganz,
aber wer mich kennt weiß, das ich bei solchen Dingen
keine halben Sachen mache
und allem gerne eine persönliche Note gebe.

Mein favorisiertes Endergebnis
teile ich hier nun gerne mit euch
und warne allerdings alle schon mal vor:

Mich hat es innerhalb von Minuten süchtig gemacht
und ich habe neuerdings immer
bereits vorbereitetes DalgonaKaramell im Kühlschrank.

Dalgona Kaffee

Das braucht ihr:

•      einen Handmixer oder Milchaufschäumer
•      2 EL Instant-Kaffee
•      2 EL Kokosblütenzucker

•      2 EL Wasser
•      180 ml Pflanzliche Milch + 70 ml Kuhmilch
•       7 Eiswürfel
•       aufgrund eurer Nachfrage:
ich benutze ähnliche Gläser wie diese oder diese.
Dann passt auch die Mengenangabe von KaffeeCreme und Milch perfekt in ein Glas.
Sonst passt ihr das einfach an eure kleineren Gläser an,
nehmt weniger Milch (Mischungsverhältnis ca. 2:1 Pflanzenmich:Kuhmilch) und hebt die restliche Creme für´s nächste Mal auf……
Und es funktioniert natürlich mit allen Milchvariationen und Mischverhältnissen. Dieses hier ist nur mein liebstes vom Geschmack!!!

Zuerst bereite ich den KaffeeKaramell zu. Dafür wird der Kaffee mit dem Kokosblütenzucker und dem Wasser mit dem Handmixer 1-2 Minuten zu einer schaumigen Karamellmasse aufgeschlagen. Das geht natürlich auch mit einem Schneebesen, dauert dann nur echt lange und ist ziemlich anstrengend. Das Ergebnis ist aber genauso gut, wenn man die Ausdauer besitzt 7-10 Minuten durchzuhalten. 
Dann gebe ich die Eiswürfel in ein Glas, gebe die Pflanzenmilch und die Kuhmilch dazu und toppe das ganze mit dem KaffeKaramell und meinem Kaffeegewürz.

Ich benutze eine Pflanzenmilch, die bereits fertig gemischt aus Hafer – und Mandelmich besteht. Ihr könnt das natürlich auch selber mischen. Dann nehmt ihr 90 ml Hafermilch und 90 ml Mandelmilch.

P.S.: Ich bereite auch immer die 3-4 fache Menge an KaffeeKaramell zu. Man kann ihn wunderbar 2-3 Tage im Kühlschrank lagern (länger habe ich es noch nicht ausprobiert) und hat ihn so immer parat, wenn einen die Sucht überkommt. 


Einfach, oder???
Ich sage euch,
das wird mein neues FrühlingsKaffeeGetränk 2020.
Für irgendetwas muss dieses Jahr ja gut sein.

Ach ja, zwei Vorteile noch…
Erstens sieht das Ganze natürlich einfach
auch noch fantastisch aus.
Wie sollte es bei KaffeeKaramell auch anders sein.
Optisch also die Bombe.
Und dann dauert es natürlich auch eine Weile,
bis sowohl die Eiswürfel etwas geschmolzen sind,
um die perfekte Temperatur zu erzielen,
als auch das Karamell langsam in die Milch absackt, um sich darin aufzulösen.
Soll heißen:
Ihr gönnt euch eine Auszeit der besonderen Art,
die nicht nur 5 Minuten dauert,
sondern gut und gerne mind. eine halbe Stunde.

Auch das ist wohl zu CoronaZeiten
eine gern genommene Pause!!!
In diesem Sinne wünsche ich euch
karamellige KaffeAuszeiten
und verrate euch die nächsten Tage auf Instagram
noch eine EXTRA  „GlitzerKonfetti“GeheimnisZutat,
die mich endgültig abhängig macht von diesem GuteLauneZauberGetränk!!!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.